Was tut die Hospizgruppe Jestetten?

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Wer regelt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie es nicht mehr können?

 

Was ist zu beachten?

Wenn ein Mensch aufgrund unfall-, alters- oder krankheitsbedingter Geschäftsunfähigkeit oder wegen einer Behinderung nicht (mehr) in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu besorgen, sieht das Gesetz für ihn die Anordnung einer Betreuung vor. Im Grunde ist dies eine besondere Form der Vormundschaft.

Dies kann vermieden werden, wenn rechtzeitig (d. h. solange Geschäftsfähigkeit noch besteht) eine Vorsorgevollmacht erteilt wird.

Die Erteilung einer Vorsorgevollmacht wird deshalb vielerorts propagiert. Es liegt nahe, die Vollmacht der staatlich überwachten Betreuung vorzuziehen, gerade auch deswegen, weil man selbst bestimmt, wer das Recht hat, die Angelegenheiten zu besorgen.
Sollten bei der Erstellung der Vorsorgevollmach oder Betreueungsverfügung oder bei einem Gespräch mit den Angehörigen oder der Vertrauensperson Fragen auftauchen, wenden Sie sich an die

Hospizgruppe Jestetten und Umgebung e.V.
Dorfstraße 33
79798 Jestetten
Tel.: 07745 5525

Wir werden Ihnen gerne, soweit wir können, zur Seite stehen.